Archiv für November 2008

DER DONNERSTAG

mit THE FAINT war fantastisch. Es kamen 500 Leute und danach war Dance Party. Ich spielte zu ca. 70% Sachen, die ich noch nie aufgelegt hab. Das mach ich eigentlich nie, mindestens check ich das Zeug mal im Studio aus vorher, ob die Mixe auch passen. Es lief jedoch ganz gut, auch im Zusammenspiel mit ROBBY NAISH und RUMORY. Ich wurde sogar nach „unserer Visitenkarte“ gefragt. Wir haben aber keine.

Falls ich Zeit hab, werde ich von den nie gespielten Sachen demnächst wohl noch einen neuen Mix aufnehmen.

Am nächsten Samstag ist SAALSCHUTZ FEAT. BIG ZIS im Hive Club angesagt. Ich freu mich schon sehr darauf. Am Donnerstag haben wir mal eine Probe mit ihr angesetzt um Beats auszuprobieren, oder bei Bedarf neue zu basteln.

Bis dann! MTDF

P. S. Die Releaseparty von Big Zis‘ neuem Album „Und jetz …was hät das mit mir z tue?“ (VÖ 30.01.09), bei welchem ich auch einen kleinen Teil beitragen konnte, ist am 28. Februar 09 im Moods Zürich! Hingehen!

von der letzten platte:

von der vorletzten platte:

THE FAINT / MALENTE

THE FAINT spielen am nächsten Donnerstag im Stall 6. Und ich bin jetzt mit dabei. Mit Rumory & Robbie Naish. Danke für die Einladung, ich freu mich riesig auf den Abend!

Im Moment läuft das grad richtig gut mitm auflegen: Den „Sabotage“ Abend mit DER TANTE RENATE besuchten 400 Zahlende und das Konzert war supergeil. Die Party danach dauerte bis 5 oder so.

Als letzten Track spielte ich das hier:

Herzlichen Dank an alle Beteiligten, es war mir ein Fest! Ich hoffe natürlich, dass es so gut weiter geht, wie es mit den ersten beiden Abenden begonnen hat.

In der Zwischenzeit hat der Club „Alte Börse“ Kontakt mit uns aufgenommen, genauer mit Robbie Naish, auf dass wir dort jeweils einen Freitag im Monat übernehmen. Der erste Abend ist am 19. Dezember mit MALENTE.

Die Reihe heisst „Crash Flow“ und besteht aus diversen Leuten, die Visuals und Kunstinstallationen machen sowie den Resident DJs P.BELL, ROBBIE NAISH, RUMORY, MALIK und M T DANCEFLOOR. Der 19. Dezember ist mal ein Versuch und dann kucken wir, ob die Reihe weitergeht oder damit beendet ist.

Der Club hat eine richtig fette Soundanlage (ich glaub ich hab sowas noch nie gehört). Beim DJ Pult hat es sauviel Platz, mit einem grossen Tisch für die Plattenkoffer und es geht ca. 6 Meter nach hinten, wo es einen kleinen Extra-Bereich mit Sofas hat und dazu noch einen „richtigen“ Backstage. Ich werde mich also mindestens fühlen wie SVEN VÄTH, schätz ich mal. Der Club ist echt schön gemacht, im 3. Obergeschoss, mit Tageslicht durch die Decke, wenn die Sonne aufgeht. Das allercoolste ist die Lichtanlage: Im Raum gehen auf beiden Seiten über die ganze Länge je eine halbierte Röhre durch, in welche Lauflichter mit irre Farbverläufe proijeziert werden, ausserdem gibt es zahlreiche Intela-Beams o. ä. und eine riesen Spiegelkugel.

So sieht das Ding von aussen aus
ab

Von der Innenansicht fand ich leider kein gutes Foto, auf welchem das ganze Lichtspektakel zur Geltung kommt.

Bin sehr gespannt. MTDF

Zum Schluss noch dies: Morgen Abend geht’s mit Saalschutz nach Luzern in den Südpol!

ALL SYSTEMS GO

An der EGOTRONIC / FRITTENBUDE Releaseshow im Festsaal Kreuzberg hab ich erfreulicherweise wieder mal SEDLMEIR getroffen, bei dem ich übernachten konnte. Wir kamen um 8 Uhr morgens bei ihm zu Hause an und haben gemeinsam einen Song aufgenommen. Es ist eine relativ frei improvisierte Rocknroll-Space-Action-Liebesgeschichte (Major Tom lässt grüssen):

Sedlmeir & MTDF a.k.a. Mack the Death Finder – All Systems Go

Vielleicht basteln wir bei Gelegenheit mal weiter dran rum. Fänd ich super.

asg

Viel Spass. MTDF

FREITAG UND SAMSTAG IN ZÜRICH

FREITAG:

dtr

SAMSTAG:

cocuna
(EINTRITT FREI)

LEIPZIG UND BERLIN

waren einfach nur geil.
zwei mal ausverkauft und toll toll. schön war es auch mit dem SCHECKKARTENPUNK gemeinsam aufzulegen.
bin momentan zu faul, um selber was zu schreiben. vielleicht kommt mal noch was. ansonsten am besten nachlesen:

hier
hier
hier

danke an alle für alles:

- an die bands für die musik
- an scheckkartenpunk fürs gemeinsam auflegen
- an die frittenbude für die shirts
- ans publikum fürs abgehen und fast keine tracks wünschen
- an sedlmeir fürs auf den flughafen bringen
- an endi fürs tatort-angebot
- an artur für den respekt, das geld und die liebe

es war super. bis zum nächsten mal. mtdf

ein bild ausm FRITTENBUDE blog:

Photobucket