Archiv für Februar 2009

EXTREM UNSYMPATHISCHER TECHNO

In der Bombay Bar war es sehr lustig und es gab diesmal keine bösen Überraschungen. Der Laden ist ja eher klein und es war Neueröffnung, weshalb es sehr viele Leute hatte. Bald kam niemand mehr rein und einige blitzten auch zwei mal ab. Das tut mir sehr leid, aber es war teilweise echt sehr ungemütlich. Erst sehr spät hatte es wieder mehr Platz zum tanzen.

Mein 5 bis 6 stündiges Set war in mehrere Teile gegliedert. Angefangen habe ich mit Oldschool Rap und Latin Freestyle (leider viel zu kurz, letzteres hätte ich gerne länger gespielt, aber ich hatte etwas Unordnung in dem Teil der Platten, so dass ich einige Tracks nicht fand), um später zu Mash Ups, Electro House und Stumpfrave umzuschwenken. Dann gab es einen Abstecher nach Baltimore (mein persönlicher Lieblingspart an dem Abend) und eine sanfte Landung im Schnulzenland.

Das alles war relativ polarisierend. Es gab Leute, die fanden es mich sehr geil, und die gaben ihrer Begeisterung auch lautstark Ausdruck. Andere wiederum verachteten alles was ich tat mich. Das Statement des Abends: „Du spielst extrem unsympathischen Techno“. Ich glaube, wenn ich Plattenhändler wäre, würde ich ein Fach „Extrem unsympathischer Techno“ einrichten und dieses dann selbst leerkaufen.

Der Tiefschlag des Abends war: „Hast Du etwas von U2?“. Klar. Das schlimmste daran war jedoch, dass die Person die das wünschte auch nicht wegging, als ich extrem unfreundlich wurde: „hau ab, lass mich in Ruhe, ich bin am auflegen“, sondern noch irgendwelche Belehrungen im Ärmel hatte. Ich weiss nicht, wie Freunde von mir, die viel länger und öfter auflegen mit solchen Erlebnissen umgehen. Ich persönlich hasse sowas zutiefst und immer wieder von neuem. Es gab aber auch passende Wünsche. Nur leider hatte ich nix davon dabei.

Aus einer Zeit als Videoclips noch Geschichten erzählten:

Herzlichen Dank an das Bombay Bar Team, ich komm immer wieder gerne!

Bis dann, MTDF

HEUTE ABEND

in der BOMBAY BAR

ich freu mich! MTDF

BEKNACKTODROM

heisst ein Stück auf der neuen DER TANTE RENATE Platte „Splitter“ (VÖ 13.03. auf AUDIOLITH). Als ich in Hamburg zum Auflegen war im FOO CLUB (es war lustig, aber leider kamen nicht so viele Leute), ergab sich die Gelegenheit mit DER TANTE RENATE ebendiesen Track zu basteln, was sehr grossen Spass gemacht hat.

So klingt das:

Irgendwann dieses Jahr gibts wohl wieder eine Zusammenarbeit. Ich hab mir auch überlegt, den Track als Grundlage zu nehmen für SAALSCHUTZ und da was drüber zu singen. Z. B. „Was ist denn jetzt los? Ja, ich bin voll im Haus. Und auf das Wort Haus reimt sich das Wort Klaus“, vgl. BLUMIO. Es trifft sich sowieso ganz gut, mal wieder Texte zu schreiben, denn demnächst treff ich mich mit dem Herrn FLUMROC, um neue musikalische Schandtaten zu vollbringen.

Später in meiner Hamburg-Woche hab ich noch für DJ PATEX einen Drumbeat eingespielt und Backing Vocals gesungen. Der Song wird hier auch bald mal reingestellt.

Bis dann, MTDF

BIG ZIS VIDEO 3/13

HIER IST NOCH DAS COVER

von der neuen BIG ZIS Scheibe. Sehr schön, finde ich.

Das dritte Video von 13 kommt morgen, also immer schön auf dem entsprechenden Youtube-Kanal kucken.

Bestz, MTDF