SAMSTAG UND SONNTAG

waren sehr verschieden. Am Samstag kamen praktische keine Leute, am Sonntag war übervoll. Leider hab ich das Foto von uns am Auflegen vor leerem Saal nicht mehr auf der Kamera. Sah schick aus.

Im ZEUGHAUSKELLER ging es sehr rasant zur Sache. Denn die Leute tanzten mit Rollschuhen zur Band TRIO EUTER. Danach war Party im sehr eigenwilligen Ambiente des Restaurants – Hellebarden, Armbrüste und Ritterrüstungen an den Wänden. Gut fand ich, dass es z. B. eine Fliegerabwehrkanone (Baujahr 1954) hat, so kann man notfalls liederwünschende Leute gleich wegschiessen.

Die Band mit Rollschuhläufer

Die Party mit der Flak und anderem Kriegsgerät im Hintergrund

DJ RUMORY vor der Flak

Grossartig. Das essen im ZEUGHAUSKELLER ist übrigens sehr gut. V. a. bei Vorliebe für Fleischgerichte. Es gibt aber auch Vegetarisches. Der Betreiber TONY HAMMER war den ganzen Abend über die Ruhe selbst, und wir fanden es sehr nett, dass er uns erlaubt hat dort die Party zu machen. Die Security war der Beweis, dass es auch anders geht: Sie waren freundlich und einer von ihnen hat am Schluss sogar noch zu unseren Tracks gebeatboxt.

Am Freitag gehts zu EGOTRONIC in den CLUB CARDINAL nach Schaffhausen. Bis dann! MTDF.


2 Antworten auf „SAMSTAG UND SONNTAG“


  1. 1 Mmmatze 13. April 2009 um 21:44 Uhr

    Haha, super. Schade, dass ich das nicht miterleben durfte. Aber am Freitag vielleicht!

  1. 1 DIE ENTWICKLUNG DES SHUFFLE BEAT « Saalschutz Pingback am 27. Mai 2009 um 12:18 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.